Informationen für Heidelberger Studierende („Outgoings“)

Allgemeine Informationen der Universität Heidelberg zum ERASMUS-Austausch: http://eu.uni-hd.de/

I. Aktuelles

II. Bewerbungsmodalitäten

III. Partneruniversitäten

IV. Anerkennung von an der Gastuniversität erbrachten Leistungen

I. Aktuelles

Wenn Sie im akademischen Jahr 2017/2018 die Gelegenheit nutzen wollen, mit einem Erasmus-Stipendium an einer unserer Partneruniversitäten im Ausland zu studieren, dann ist jetzt die Zeit, sich zu bewerben: Die aktuelle Bewerbungsrunde 2017/2018 läuft bis zum 15.03.2017. Achtung: Dies gilt nicht für die Linneaus University in Schweden, hier ist Bewerbungsschluss der 15.02.2017.

BewerberInnen erhalten zeitnah nach Ablauf der jeweiligen Bewerbungsfrist eine Benachrichtigung, ob sie nominiert sind. Sie können sich sowohl als StudentIn der grundständigen Studiengängen des IBW (z.B. BA Bildungswissenschaft) als auch in den Lehramtsstudiengängen im Rahmen des bildungswissenschaftlichen Begleitstudiums bewerben.

II. Bewerbungsmodalitäten

Die Teilstipendien für einen Studienaufenthalt an der oben genannten Universität werden einmal im Jahr ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist der 15.02. (Schweden) bzw. der 15.03. (andere Partneruniversitäten). Die Bewerbung betrifft das darauffolgende akademische Jahr, das bekanntlich von September bis Juli geht. Auch wer erst im Sommer des Jahres X+1 ins Ausland gehen will, muss sich bereits im Februar des Jahres X bewerben! Grundsätzlich empfiehlt sich der Erasmus-Auslandsaufenthalt direkt nach der Zwischenprüfung (alte Studiengänge) bzw. nach dem zweiten Studienjahr (modularisierte Studiengänge).

Ihre Bewerbung sollte enthalten:

  • kurzes Motivationsschreiben mit Angabe des gewünschten Zeitraums (WS, SS oder WS + SS)
  • tabellarischer Lebenslauf mit Passfoto
  • Kopien des Abiturzeugnisses, aller Seminarscheine / Zwischenprüfungszeugnisse, Transcript of Records (vom Prüfungssekretariat ausgestellt; ein LSF-Ausdruck ist nicht ausreichend)
  • Sprachnachweis (z.B. durch Abiturzeugnis, universitäre Sprachprüfungen, DAAD-Sprachzeugnis) über die an der Gastuniversität gesprochene Sprache (entfällt für Graz) 

Studierende mit Kindern sowie Studierende mit einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50 haben die Möglichkeit, im Rahmen des ERASMUS-Programms eine zusätzliche finanzielle Förderung für weitere anfallende Kosten zu beantragen. Weitere Informationen hierzu erfragen Sie bitte rechtzeitig vor dem Auslandsaufenthalt bei Frau Braye im Dezernat Internationale Beziehungen.

Die vorläufigen Zusagen werden bis spätestens April mitgeteilt und können definitiv meist erst im Juli aufgrund der entsprechenden Finanzierungsbescheide vom Akademischen Auslandsamt gegeben werden.

Die Kriterien für die Auswahl der Stipendiaten und Stipendiatinnen betreffen die Triftigkeit des Motivationsschreibens und die bisher erbrachten Leistungsnachweise im Bereich der Bildungswissenschaft. Mehrfachbewerbungen sind möglich. Sollten nicht alle Plätze durch Studierende des Institut für Bildungswissenschaft belegt werden, besteht die Möglichkeit, dass auch Studierende anderer Fächer nominiert werden können.

Fragen zur Bewerbung können an die Adresse erasmus@ibw.uni-heidelberg.de gerichtet werden.

III. Partneruniversitäten

Karl-Franzens-Universität Graz, Plätze: 2 à 10 Monate

Curriculum für das Masterstudium Weiterbildung - Lebensbegleitende Bildung an der Univ. Graz: PDF

Die Kontaktperson an der Universität Graz ist:
Monika Ostir-Schein, Tel.: +43-316-380-1246, monika.ostir-schein@uni-graz.at

Informationen über die Karl-Franzens-Universität Graz und das Fächerangebot bzw. das Lehrangebot in Erziehungs- und Bildungswissenschaft finden Sie hier:
Universitätshomepage
Akademisches Auslandsamt
Büro für incoming ERASMUS-Studierende

 

University of Jyväskylä, Finnland, Plätze: 2 à 10 Monate

Die Kontaktperson an der University of Jyväskylä ist:
Elisa Heimovaara, Tel.: +358 400 247421, elisa.heimovaara@jyu.fi

Informationen über die University of Jyväskylä finden Sie hier:
Universitätshomepage
Fächer- und Kursangebot
International Office

Für die University of Jyväskylä werden Englisch-Kenntnisse mindestens auf Level „B2“ empfohlen.

 

University of Limerick, Irland, Plätze: 2 à 5-10 Monate

Die Kontaktperson der University of Limerick ist:
Dr. Patricia Mannix-MacNamara, Patricia.M.McNamara@ul.ie

Informationen über die University of Limerick finden Sie hier:
Universitätshomepage
Informationen für incoming ERASMUS-Studierende
Informationen zur Unterkunft

Für die University of Limerick werden Englisch-Kenntnisse mindestens auf Level „B2“ empfohlen.

 

Linnaeus University, Schweden, Plätze: 2 à 4-6 Monate

Die Kontaktperson der Linnaeus University ist:
Dr. Mattias Lundin, Tel.: +46-772-28 80 00, mattias.lundin@lnu.se

Informationen über die Linnaeus University finden Sie hier:
Universitätshomepage
Informationen zum Fächerangebot für Austauschstudierende
Informationen zum Kursangebot für Austauschstudierende
International Office

Für die Linnaeus University werden englische Sprachkenntnisse mindestens auf Level „B2“ empfohlen.

 

ERASMUS MUNDUS

ERASMUS MUNDUS Stipendien-Projekte unter Beteiligung der Universität Heidelberg: Allgemeine Informationen
BASILEUS V - Zusammenarbeit und Austausch mit Hochschulen der westlichen Balkanstaaten (Info)
EDEN - Zusammenarbeit und Austausch mit israelischen Hochschulen (Info)
Bewerbungstermine beachten!

 

Direktaustausch der Universität Heidelberg

Bitte beachten sie auch die Angebote, die über Erasmus hinausgehen. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Dezernats Internationale Beziehungen.

IV. Anerkennung von an der Gastuniversität erbrachten Leistungen

Über ein „Learning Agreement“ werden zu Beginn des Auslandsaufenthalts Zielvereinbarungen zwischen dem Fachkoordinator und den Stipendiaten getroffen, die die Basis für die spätere Anerkennung von im Ausland erbrachten Leistungen darstellen. Da sich die Anforderungen der einzelnen Universitäten zum Teil stark unterscheiden, sollte schon zu Beginn des Auslandsstudiums die Kurswahl auch mit den Ansprechpartnern für die Anerkennungsfragen in den einzelnen Fachbereichen des Instituts für Bildungswissenschaft abgesprochen werden (hier siehe Fachstudienberatung der jeweiligen Studiengänge am IBW).

Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 11.01.2017
zum Seitenanfang/up