E-Learning effektiv gestalten: Informationen, Anleitungen und Ressourcen

Gemeinsam stehen wir vor der Herausforderung, e-Learning Konzepte für das Sommer Semester zu entwickeln.

Einige von uns haben hier bereits Erfahrungen gesammelt, für andere ist diese Form des Lehrens und Lernens vergleichsweise neu. 

Allerdings gibt es viele hilfreiche Ressourcen, auf die wir zurückgreifen können – an der Universität Heidelberg und auch darüber hinaus. 

Diese Anleitungen, Tools und Lernumgebungen können uns dabei unterstützen, kreativ zu werden und unter den gegebenen Bedingungen bestmögliche Lösungen zu entwickeln. 

 

Wir haben hier eine Auswahl von Ressourcen zusammengestellt, die wir fortlaufend aktualisieren. 

Wir freuen uns auch über Hinweise auf weitere Ressourcen, die wir dann gerne mit aufnehmen. Diese können einfach per E-Mail an uns weitergeleitet werden.

 

Im Newsroom finden Sie aktuelle Informationen zum E-Learning an der Universität Heidelberg. Auch dieser Bereich wird fortlaufend aktualisiert.

 

Im Teams Chat zu E-Learning findet ein Austausch über aktuelle Fragen zum E-Learning statt. Hier können Fragen gestellt und Antworten gefunden werden. Gemeinsam können wir unsere Expertise im Bereich des E-Teaching und E-Learning weiter ausbauen. Wer mitmachen möchte, kann einfach in das Team einsteigen.

 

Viel Erfolg bei der Erstellung von Lehrveranstaltungen im E-Learning Format!

 

Über icon

Newsroom

Benutzerhandbuch icon

Anleitungen

Externer Link icon

Hilfreiche Links

Beratung icon

Beratung

Moodle icon

Plattformen

Service icon

Tools

Video icon

Videos in der Lehre

Kommunikation icon

Kommunikation im E-Learning

Maschinelles lernen icon

Selbstreguliertes Lernen

Umfrage icon

Prüfungen
digital

 

Bücherregal icon

Out of the Box: Verfügbare Kurse

SMS icon

Teams Chat zu
E-Learning

Gesundheit des Herzens icon 

Happy & Healthy beim E-Learning

Buch icon

Literatur im  
E-Learning Kurs

Eigenschaft: Wichtig icon

Informationen
des Rektorats

  

 

 

Über icon

Newsroom

 

 

06.04.2020: Moodle Kurs „Anleitungen und Tipps Online-Lehre“

Es gibt einen Moodle Kurs zu „Anleitungen und Tipps Online-Lehre“ dem man mit dem Zugangsschlüssel Moodle2020 beitreten kann.

In diesem Kurs findet sich u.a. ein verlinkter heiBOX-Ordner mit Anleitungen, Tipps und Handreichungen zur digitalen Lehre sowie ein ausführliches Einführungsvideo für Moodle von Dr. Kilian Schultes.

 

Weitere Anleitungen zum Arbeiten mit Moodle für Lehrende und für Studierende stellt das E-Learning Center der Universität Heidelberg zur Verfügung.

 

 

31.03.2020: Teams Chat zu E-Learning

Im Teams Chat zu E-Learning findet ein Austausch über aktuelle Fragen zum E-Learning statt. Hier können Fragen gestellt und Antworten gefunden werden. Gemeinsam können wir unsere Expertise im Bereich des E-Teaching und E-Learning weiter ausbauen. Wer mitmachen möchte, kann einfach in das Team einsteigen.

 

 

25.03.2020: Information der Prorektorin für Studium und Lehre: Neues Moodle

Wir freuen uns sehr Ihnen mitteilen zu können, dass die Uni Heidelberg ab morgen, Donnerstag den 26.03.2020 um 9.00h, eine neue Moodle-Plattform haben wird!

Sie wird unter dem folgenden Link erreichbar sein: 

https://moodle.uni-heidelberg.de

Wir sind davon überzeugt, dass die neue Moodle-Plattform und die zahlreichen dort zu entdeckenden Möglichkeiten wichtige Bausteine darstellen, um mit den bevorstehenden Herausforderungen in der digitalen Lehre besser umgehen zu können. Die Fähigkeiten der neuen moodle-Plattform werden weiter ausgebaut; hierüber werden Sie auf dem Laufenden halten.

 

 

25.03.2020: Online-Lehreinheiten konzipieren: Videoanleitung und Checkliste

Eine Video-Anleitung zur Gestaltung von Online-Lehreinheiten sowie eine Checkliste für die virtuelle Präsenz-Lehre finden sich auf der Webseite hochschuldidaktik online.

 

 

23.03.2020: Digitale Zusammenarbeit an der Universität Heidelberg

Das URZ hat eine Webseite mit zum Thema „Lehre und Zusammenarbeit digital“ erstellt. Hier findet sich eine Übersicht über Tools, Hilfsmittel und Dienste an der Universität Heidelberg.

 

 

21.03.2020: Informationen zu aus dem URZ: heiConf und Microsoft Teams

 

Der Dienst heiCONF:

heiCONF ist ein Web-Konferenzsystem, bei dem Audio und Video-Conferencing durchgeführt werden können. Das Besondere an diesem Dienst: er ist an der Universität Heidelberg gehostet und betrieben, somit bleiben alle Daten in unserer Universität.

Dieser Dienst beinhaltet folgende wesentliche Funktionen:

- individuelle Gestaltung von Konferenzräumen durch die NutzerInnen
- Chat-Funktionalität
- Audio und Video-Konferenz
- Teilen von Bildschirminhalten (Screensharing)
- Multi-user Whiteboard

Alle MitarbeiterInnen der Universität sind freigeschaltet. Die Dokumentation des Dienstes ist noch in Bearbeitung und wird im Service-Katalog des URZ in Kürze abgelegt. Dabei sein anzumerken, dass die volle Kapazität dieses Dienstes erst am Mittwoch kommender Woche erreicht sein wird. Der Dienst ist unter folgendem Link verfügbar:


https://heiconf.uni-heidelberg.de/
 

 

Microsoft Teams

Dieser cloud-basierte Dienst von Microsoft steht von jetzt an online zur Verfügung und kann von allen MitarbeiterInnen - nach Anmeldung - verwendet werden, um im virtuellen Räumen mit einem Team ortsunabhängig zu arbeiten. Mehr dazu erfahren Sie unter

https://urz.uni-heidelberg.de/de/teams

 

 

21.03.2020: Information aus dem Prorektorat Studium und Lehre zu heiConf

An der Universität Heidelberg steht mit heiConf ein virtueller Seminarraum zur Verfügung, der mit Chat, Screensharing (geteilten Bildschirminhalten), Whiteboards für mehrere Nutzer sowie Audio- und Videofunktionen vielfältige Möglichkeiten bietet, Lehrveranstaltungen zu gestalten.

In dem System können gleichzeitig mehrere Räume für unterschiedlichen Veranstaltungen angelegt werden. TeilnehmerInnen werden über einen gesonderten Link eingeladen.

Der „Seminarraum“ liegt im System unserer Universität und alle Daten verbleiben somit in Heidelberg. 

Der Zugang ist mit Uni-ID über den Link: https://heiconf.uni-heidelberg.de/ möglich.

 

Das Angebot befindet sich noch in einer Testphase, die volle Kapazität von heiConf ist ab dem 25.03.2020 verfügbar.

 

 

20.03.2020: Information aus der Graduiertenakademie

Seit einiger Zeit bietet die Graduiertenakademie über den Anbieter Epigeum e-learning Kurse an.

Angesichts der Herausforderungen, die sich durch die  Coronakrise ergeben, stellt Epigeum bis zum 31. Mai kostenlos die beiden englischsprachige Kurse (1) Teaching Online und (2) Blended Learning zur Verfügung.

Die Kurse behandeln Themen wie Online-Pädagogik, das Entwerfen, Bereitstellen und Bewerten von Online-Kursen und die Auswirkungen der Integration von Präsenz- und Online-Methoden auf das Lehren und Lernen.​

Den Link dazu finden Sie auf unserer Homepage unter „Aktuelles“ (zweite Rubrik direkt unterhalb der Ankündigungen zu unserer Erreichbarkeit/unseren Services in den kommenden Wochen):

 https://www.graduateacademy.uni-heidelberg.de/

 

 

 

 

Benutzerhandbuch icon

Anleitungen

 

Umstieg auf E-Learning

Eine Übersicht für den Umstieg von klassischen Lehr-Lern-Formaten auf E-Learning-Formate hat die Universität Erlangen-Nürnberg zusammengestellt.

Dabei wird auch auf unterschiedliche Lehr-Lern-Settings (Vorlesung, Seminar, Tutorin, Übung) und Formate (Webinar, Audio-Aufnahme, Video-Aufnahme, Online-Kurs) eingegangen.

 

Online-Lehreinheiten konzipieren: Videoanleitung und Checkliste

Eine Video-Anleitung zur Gestaltung von Online-Lehreinheiten sowie eine Checkliste für die virtuelle Präsenz-Lehre finden sich auf der Webseite hochschuldidaktik online.

 

Moodle Plattform

Es gibt einen Moodle Kurs zu „Anleitungen und Tipps Online-Lehre“ dem man mit dem Zugangsschlüssel Moodle2020 beitreten kann.

In diesem Kurs findet sich u.a. ein verlinkter heiBOX-Ordner mit Anleitungen, Tipps und Handreichungen zur digitalen Lehre sowie ein ausführliches Einführungsvideo für Moodle von Dr. Kilian Schultes.

Anleitungen zu Arbeiten mit Moodle für Lehrende und für Studierende stellt das E-Learning Center der Universität Heidelberg zur Verfügung.

 

Erstellen von Videos für die Lehre

Lehrvideos lassen sich mit einfachen Mitteln erstellen. Hier finden Sie eine hilfreiche Anleitung: Lehrvideos auf die Schnelle: Einfacher als Sie denken!

 

Kiron

Kiron ist eine Webseite mit vielen hilfreichen Hinweisen, Links und Anleitungsvideos für die Gestaltung von Lehrveranstaltungen im E-Learning Format.

Hier findet sich auch eine Einführung in das Online Teaching mit kurzen Videosequenzen.

 

Videos in Moodle

H5P ist ein Open Source Tool für die Erstellung interaktiver Lernelemente. Es können interaktive Videos, Bilder oder Audioaufnahmen erstellt werden, in welche Fragen, Aufgaben o.ä. integriert werden können.

Eine Anleitung zur Nutzung von HP5 zur Erstellung von interaktiven Videos für Moodle vom E-Learning Center der Universität Heidelberg gibt es hier.

 

Vorlesungen und Referate mit Tonspur in Power Point

Vorlesungen und Referate lassen sich ganz einfach in Power Point mit einer Tonspur hinterlegen. Hier gibt es eine Anleitung dazu, die von der Philosophischen Fakultät erstellt wurde.

 

 

 

Externer Link icon

Hilfreiche Links

 

Umstieg auf E-Learning

Eine Übersicht für den Umstieg von klassischen Lehr-Lern-Formaten auf E-Learning-Formate hat die Universität Erlangen-Nürnberg zusammengestellt.

Dabei wird auch auf unterschiedliche Lehr-Lern-Settings (Vorlesung, Seminar, Tutorin, Übung) und Formate (Webinar, Audio-Aufnahme, Video-Aufnahme, Online-Kurs) eingegangen.

 

e-Teaching

Eine umfangreiche Darstellung von Lehr-Lern-Szenarien, Medientechnik, Didaktischen Designs, der Organisation von E-Learning, Materialien, Tools und einigem mehr findet sich in dem Portal e-teaching.org des Leibniz-Instituts für Wissensmedien.

 

hochschuldidaktik online

Eine Video-Anleitung zur Gestaltung von Online-Lehreinheiten, eine Checkliste für die virtuelle Präsenz-Lehre sowie weitere hilfreiche Materialien für die Lehre finden sich auf der Webseite hochschuldidaktik online.

 

Hochschulforum Digitalisierung: Veranstaltungen und Lehre online umsetzen

https://hochschulforumdigitalisierung.de/de/Toolsammlung-Corona

 

Kiron

Kiron ist eine Webseite mit vielen hilfreichen Hinweisen, Links und Anleitungsvideos für die Gestaltung von Lehrveranstaltungen im E-Learning Format.

Hier findet sich auch eine Einführung in das Online Teaching mit kurzen Videosequenzen.

 

The Chronicle of Higher Education

Hier findet sich eine Sammlung von Artikeln mit Hinweisen und Tipps zum Lehren und Lernen in digitalen Formaten.

 

Download Seite des E-Learning Center der Universität Heidelberg

https://www.uni-heidelberg.de/studium/imstudium/elearning/download.html

 

Digitale Zusammenarbeit an der Universität Heidelberg

Das URZ hat eine Webseite mit zum Thema „Lehre und Zusammenarbeit digital“ erstellt. Hier findet sich eine Übersicht über Tools, Hilfsmittel und Dienste an der Universität Heidelberg.

 

NutzBar

Hilfreiche Informationen zu Schlüsselkompetenzen für ein erfolgreiches Studium und zu bereits verfügbaren e-Learning Angeboten finden sich in der NutzBar, die von der Abteilung Schlüsselkompetenz und Hochschuldidaktik aufgebaut wird.

 

Rechtsfragen zur Digitalisierung in der Lehre

Hier eine Handreichung zur Digitalisierung in der Lehre, auf die auch das URZ der Universität Heidelberg verweist:

 https://www.mmkh.de/fileadmin/dokumente/Publikationen/Leitfaden_Rechtsfragen_Digitalisierung_in_der_Lehre_2017.pdf

 

 

 

 

Beratung icon

Beratung


E-Learning Center der Universität Heidelberg

Beratung zum E-Learning, Anleitungen und Tools zum E-Learning

Direkt zum E-Learning Center der Universität Heidelberg geht es hier.

 

 

Abteilung Schlüsselkompetenz und Hochschuldidaktik

Beratung zum E-Learning, Anleitungen und Tools zum E-Learning, Best-Practice Beispiele

Direkt zur Abteilung Schlüsselkompetenz und Hochschuldidaktik der Universität Heidelberg geht es hier.

 

 

Heidelberg School of Education – HSE: Go digital! Now!

„HSE: Go digital! Now!“ ist ein Verbundprojekt der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule Heidelberg im Rahmen der Heidelberg School of Education, gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Ziel von „HSE: Go digital! Now!“ ist der Aufbau des „HSE Digital Teaching and Learning Lab“ als Raum für Forschungs- und Lehrprojekte zur Digitalisierung in der Lehrerbildung und zur Vermittlung von Digitalkompetenzen für angehende und berufstätige Lehrkräfte.

 

 

Microsoft Teams Chat zum Thema „E-Learning effektiv gestalten“

Wir haben in Microsoft Teams ein Team zum Thema „E-Learning effektiv gestalten“ erstellt.

Hier können Fragen rund um die Themen E-Learning und E-Teaching, Erfahrungsberichte mit E-Learning und E-Teaching Tools, spezifische Probleme und auch Hinweise auf weitere hilfreiche Anwendungen geteilt werden.

Gemeinsam können wir nach Antworten auf die Fragen sowie nach Lösungen für die Probleme suchen und unsere Expertise im Bereich des E-Teaching und E-Learning weiter ausbauen.

Hier finden sich weitere Informationen zu dem Teams Chat „E-Learning effektiv gestalten“.

 

 

 

 

Moodle icon

Plattformen


heiConf

An der Universität Heidelberg steht mit heiConf ein virtueller Seminarraum zur Verfügung, der mit Chat, Screensharing (geteilten Bildschirminhalten), Whiteboards für mehrere Nutzer sowie Audio- und Videofunktionen vielfältige Möglichkeiten bietet, Lehrveranstaltungen zu gestalten.

Der „Seminarraum“ liegt im System unserer Universität und alle Daten verbleiben somit in Heidelberg. 

Der Zugang ist mit Uni-ID über den Link: https://heiconf.uni-heidelberg.de/ möglich.

Das Angebot befindet sich noch in einer Testphase, die volle Kapazität von heiConf ist ab dem 25.03.2020 verfügbar.

 

Moodle

Die Moodle-Lernplattform ist das zentrale E-Learning-Instrument an der Universität Heidelberg.

Direkt zur Moodle-Lernplattform (alte Version) geht es hier und zur neuen Plattform (ab 26.03.2020) führt folgender Link: https://moodle.uni-heidelberg.de.

Hilfreiche Anleitungen und Kursangebote finden sich auf der Webseite des E-Learning Center der Universität Heidelberg.

 

Microsoft Teams

Dieser cloud-basierte Dienst von Microsoft steht von jetzt an online zur Verfügung und kann von allen MitarbeiterInnen - nach Anmeldung - verwendet werden, um im virtuellen Räumen mit einem Team ortsunabhängig zu arbeiten. Mehr dazu erfahren Sie unter

https://urz.uni-heidelberg.de/de/teams

 

 

 

 

Service icon

Tools

 

Digitale Zusammenarbeit an der Universität Heidelberg

Das URZ hat eine Webseite mit zum Thema „Lehre und Zusammenarbeit digital“ erstellt. Hier findet sich eine Übersicht über Tools, Hilfsmittel und Dienste an der Universität Heidelberg.

 

Digitale Werkzeugkisten

Digitale Werkzeugkisten für das E-Learning finden sich unter anderem hier:

 


Anleitungen zum Arbeiten mit MOOCs

Massive Open Online Courses (kurz: MOOCs) bieten viele Möglichkeiten für die Aufbereitung von Inhalten für das E-Learning.

Eine Kurzanleitung „In zehn Schritten zum einen Mooc“ stellt die Bundeszentrale für politische Bildung zur Verfügung.  

 

 

Abstimmungs-Umfragetools und Lern-Quizze

Kahoot ermöglicht eine schnelle und einfache Entwicklung von aktivierenden und interaktiven Quizzformaten, die in die E-Learning Veranstaltungen eingebunden werden können.

 

Mentimeter unterstützt die interaktive Zusammenarbeit (z.B. durch Meinungsabfragen) und bietet viele Möglichkeiten für das E-Learning. 

 

Slido bietet interaktive Fragen-Antworten-Runden, Quizze und Umfragen.

 

feedbackr ermöglicht es Antworten von Studierenden einzuholen und einzubinden. Das System ist simpel, benötigt keine App und liefert die Ergebnisse in Sekunden.

 

onlineTED legt den Fokus auf die Verwendung an Hochschulen. Die Anwendung ist kostenlos in der Basisversion und kann in drei Schritten verwendet werden.


eduVote ist auf Studierende ausgerichtet und wird an zahlreichen Universitäten eingesetzt. Es können Umfragen erstellt bzw. Fragen gestellt werden, um so die Aufmerksamkeit und die Interaktion zu steigern.

 

Socrative fokussiert auf Studierende sowie Schüler/innen und unterstützt mit seiner Anwendung interaktive Quizze, Umfragen, Tests, Spiele und vieles mehr möglich.

 

 

Erstellung von Podcasts

Mit Anchor können Podcasts einfach erstellt und geteilt werden. Die Software ist kostenlos.

 

 

Zusammenarbeit in Arbeitsgruppen: Microsoft Teams

Dieser cloud-basierte Dienst von Microsoft steht von jetzt an online zur Verfügung und kann von allen MitarbeiterInnen - nach Anmeldung - verwendet werden, um im virtuellen Räumen mit einem Team ortsunabhängig zu arbeiten. Mehr dazu erfahren Sie unter

https://urz.uni-heidelberg.de/de/teams

 

 

Fundgrube E-Teaching und E-Learning Material und Tools

Eine umfangreiche Darstellung Materialien und Tools für das E-Teaching und E-Learning findet sich in dem Portal e-teaching.org des Leibniz-Instituts für Wissensmedien.

 

 

 

Video icon

Videos in der Lehre

  

Achtung icon

Wichtig: Es wird in der aktuellen Situation dringend davon abgeraten, einen Live Stream vorzusehen. Bitte asynchrone Formate verwenden und aufgezeichnete Videosequenzen zur Verfügung stellen.

 

Lehrvideos lassen sich mit einfachen Mitteln erstellen. Hier finden Sie eine hilfreiche Anleitung: Lehrvideos auf die Schnelle: Einfacher als Sie denken!

Lehrvideos können in Online Lernplattformen (z.B. Moodle) eingebunden oder auf YouTube hochgeladen (Anleitung) werden. Dabei sollte die Einstellung privat (bzw. „unlisted“) gewählt werden. Dann haben nur Personen Zugang zu dem Video, die den Link zum Video erhalten haben.

 

Screencasts können recht einfach mit folgender Software erstellt werden:

 

Zum Video bearbeiten eignet sich:

  • Bandicam  (einfach und funktional, kostenfreie Version etwas abgespeckt)
  • Openshot (sehr umfangreich, kostenfrei, open source)
  • Shotcut (kostenfrei, open source)
  • InShot (iOS, Android / kostenfreie Basisversion)

 

 

Video Tutorial zum Erstellen von Vorlesungs-Videos mit Power Point

Ein sehr hilfreiches Video Tutorial zum Erstellen von Vorlesungs-Videos mit Power Point von der Hochschule Mittweida findet sich hier.

 

 

Erstellung von Podcasts

Mit Anchor können Podcasts einfach erstellt und geteilt werden. Die Software ist kostenlos.

 

Weitere hilfreiche Informationen zum Erstellen von Podcasts sind hier zu finden:

 

Videos in Moodle

H5P ist ein Open Source Tool für die Erstellung interaktiver Lernelemente. Es können interaktive Videos, Bilder oder Audioaufnahmen erstellt werden, in welche Fragen, Aufgaben o.ä. integriert werden können.

Eine Anleitung zur Nutzung von HP5 zur Erstellung von interaktiven Videos für Moodle vom E-Learning Center der Universität Heidelberg gibt es hier.

 

 

 

 

Kommunikation icon

Kommunikation


Als Kommunikationsplattform stehen uns zur Verfügung:

 

Der Instant Massaging Dienst Matrix

Dieser Dienst ist ein Angebot des URZ der Universität Heidelberg und erlaubt die Kommunikation mittels Video, Sprache und Chat in Echtzeit. Für diesen Dienst sind wir bereits vom URZ freigeschaltet.

 

Die Video Konferenz Software Cisco Webex Meetings

Diese Software ermöglicht Video-Konferenzen für Gespräche in (kleineren) Gruppen.

Er sollte aber nicht für das Streaming von Lehrveranstaltungen genutzt werden.

Für diesen Dienst sind wir bereits vom URZ freigeschaltet.

 

Das Videokonferenz-System Pexip

Zu diesem Dienst haben Dozentinnen und Dozenten der Universität Heidelberg Zugang über das Deutsche Forschernetz. Eine Anleitung zur Nutzung von Pexip finden Sie hier.

 

Microsoft Teams

Dieser cloud-basierte Dienst von Microsoft steht von jetzt an online zur Verfügung und kann von allen MitarbeiterInnen - nach Anmeldung - verwendet werden um im virtuellen Räumen mit einem Team ortsunabhängig zu arbeiten. Mehr dazu erfahren Sie unter

https://urz.uni-heidelberg.de/de/teams

 

 

Achtung icon

Wichtig: Von der Nutzung von der Software Zoom wird aktuell abgeraten, da sie die Datenschutzrichtlinien nicht erfüllt.

 


 

 

Maschinelles lernen icon

Selbstreguliertes Lernen

 

Das Lernen im E-Learning geht mit höheren Anforderungen an das Selbstregulierte Lernen der Studierenden einher.

Deshalb haben wir einige Hinweise und Materialien zusammengestellt, mit denen die Studierenden in E-Learning Phasen unterstützt werden können.

 

Study Skills für ein erfolgreiches Studium

Die Abteilung Schlüsselkompetenz und Hochschuldidaktik der Universität Heidelberg hat Online Module zum Thema „Study Skills für ein erfolgreiches Studium“ entwickelt.

Diese liefern hilfreiche Hinweise für das Studium im Allgemeinen sowie für selbstständig gestaltete Lern- und Arbeitsphasen, die im E-Learning besonders wichtig sind.  

Weitere Informationen dazu finden sich auch in der NutzBar, die ebenfalls von der Abteilung Schlüsselkompetenz und Hochschuldidaktik aufgebaut wird.

 

 

 

 

 

Umfrage icon

Prüfungen digital

Prüfungsformate im E-Learning

Eine Beschreibung unterschiedlicher Formate von Leistungsnachweisen und Prüfungsleistungen im E-Learning findet sich in dem Portal e-teaching.org des Leibniz-Instituts für Wissensmedien.

Spezifische Hinweise zu den Möglichkeiten von E-Assessments an der Universität Heidelberg finden sich auf der Webseite des E-Learning Centers.

 

EvaExam

An der Universität Heidelberg steht uns die Software EvaExam zur Verfügung, die rechtssichere Prüfungen im digitalen Format ermöglicht.

Weitere Informationen zur Nutzung der Software an der Universität Heidelberg finden sich auf der Webseite des URZ.

 

Rechtsfragen zur Digitalisierung in der Lehre

Hier eine Handreichung zur Digitalisierung in der Lehre, auf die auch das URZ der Universität Heidelberg verweist:

 https://www.mmkh.de/fileadmin/dokumente/Publikationen/Leitfaden_Rechtsfragen_Digitalisierung_in_der_Lehre_2017.pdf

 

 

 

 

Bücherregal icon

Out of the Box: Verfügbare Kurse


Manchmal muss man Dinge nicht neu erfinden.

 

Gerade in den letzten Jahren sind an der Universität Heidelberg in unterschiedlichen Projekt- und Arbeitskontexten in Zusammenarbeit mit der Abteilung Schlüsselkompetenz und Hochschuldidaktik vermehrt E-Learning Kurse zu unterschiedlichen Themen entwickelt worden.

 

Diese Kurse können in eigene Lehrveranstaltungen eingebunden oder ggf. im Studienbereich „Übergreifende Kompetenzen“ als eigenes Angebot integriert werden.

 

Da sie direkt genutzt werden können, sind sie sehr gute „Out of the Box“ Lösungen.

 

Weitere Informationen zu diesen „Out of the Box“ Kursen der Abteilung Schlüsselkompetenz und Hochschuldidaktik der Universität Heidelberg sowie Downloads der Kurse finden sich hier.

 

 

 

 

SMS icon

Teams Chat zu E-Learning

 

Wir haben in Microsoft Teams ein Team zum Thema „E-Learning effektiv gestalten“ erstellt.

 

Hier können Fragen rund um die Themen E-Learning und E-Teaching, Erfahrungsberichte mit E-Learning und E-Teaching Tools, spezifische Probleme und auch Hinweise auf weitere hilfreiche Anwendungen geteilt werden.

 

Gemeinsam können wir nach Antworten auf die Fragen sowie nach Lösungen für die Probleme suchen und unsere Expertise im Bereich des E-Teaching und E-Learning weiter ausbauen.

 

Wer mitmachen möchte, kann einfach in das Team einsteigen.

Es ist eine einmalige Anmeldung für Microsoft Teams erforderlich.

 

Wer noch nicht angemeldet ist, kommt hier zum Formular für die Freischaltung.

 

 

 

 

Gesundheit des Herzens icon

Happy & Healthy beim E-Learning


Ein Semester zu großen Teilen im E-Learning zu absolvieren, geht auch für Studierende mit anderen oder vielleicht sogar höheren Anforderungen einher.

 

Das Lernen stärker selbst zu strukturieren, die Motivation im E-Learning aufrecht zu erhalten, sich beim Bearbeiten der Inhalte zu Hause nicht ablenken zu lassen und auf Gespräche, Diskussionen sowie das gewohnte Miteinander im Uni-Alltag weitgehend verzichten zu müssen … das alles kann zu einer Herausforderung werden.

 

Eingekreist Rechts 2 icon

Coming soon: Kurse zur

Unterstützung der Studierenden im E-Learning

 

In Kürze werden hier Kurse zur Unterstützung der Studierenden im E-Learning verlinkt, die gerade von der Zentralen Studienberatung und dem Career Service der Universität Heidelberg in ein E-Learning Format überführt werden.

 

 

 

 

 

Buch icon

Literatur im E-Learning Kurs

In der aktuellen Situation stehen die Bibliotheken für die Studierenden nicht für die Präsenznutzung zur Verfügung.

Sie fragen sich als Lehrende und Lehrender bestimmt, ob und welche Literatur sie den Studierenden zur Verfügung stellen dürfen.

Hilfreiche Informationen der Universitätsbibliothek zum Urheberrecht finden Sie hier.

 

 

 

 

 

Eigenschaft: Wichtig icon

Informationen des Rektorats

 

Das Rektorat der Universität Heidelberg informiert über die Sofortmaßnahmen sowie die Handlungs- und Verhaltensempfehlungen in einem Newsroom.  

 

 

Icons: https://icons8.de

Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 07.04.2020
zum Seitenanfang/up