Prof. Dr. phil. Anne Sliwka

Prof. Dr. phil. Anne Sliwka
 

Raum 131
Tel.: 06221/54-7517
E-Mail: sliwka@ibw.uni-heidelberg.de
Eintrag im LSF

 

Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre

  • Schul- und Schulsystementwicklung in international vergleichender Perspektive
  • Lernen im 21. Jahrhundert: Deep Learning und Universal Design for Learning
  • Professionalisierung von Lehrkräften
  • Diversität, Differenzierung und Inklusion in Schulen
  • Führung und Innovation in Schulen und Schulsystemen
  • Bildung für Demokratie und Zivilgesellschaft

Ehrenamtliche Tätigkeiten

Aktuelle Veröffentlichung

 

 

 

 

Curriculum Vitae

1990 bis 1992: Lehramtsstudium (Gymnasium) an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn

1992 bis 1993: Studium der Erziehungswissenschaft und der Politischen Philosophie am Christ Church College der University of Oxford, Auslandsstipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes

1993 bis 1994: Studium der Geschichte und der Erziehungswissenschaft an der Université de Paris I (Panthéon-Sorbonne) mit einem ERASMUS-Stipendium; Abschluss: Maîtrise

1994 bis 1999: Promotionsstudium an der University of Oxford: Erziehungswissenschaft, Sozialgeschichte und Politische Philosophie, Rhodes-Stipendiatin

1997 bis 2002: Lehrerin der Deutschen Schülerakademie (Enrichment-Akademien für Schülerinnen und Schüler mit besonderem Begabungsprofil)

1999: Promotion zum interkulturellen Transfer von Bildungskonzepten, University of Oxford, Dissertation „Transplanting Liberal Education“

1998 bis 2000: Projektmanagerin Bertelsmann Stiftung: International Network of Innovative School Systems (INIS)

2000 bis 2002: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Allgemeine Erziehungswissenschaft und Empirische Bildungsforschung, Universität Erfurt

2002: Lehrpreis der Universität Erfurt

2002: Visiting Fellow, Ontario Institute for Studies in Education, Toronto, Department of Theory and Policy Studies in Education; Hospitanz an der Sinclair Secondary School in Whitby/Ontario

2003 bis 2005: Projektleiterin im BLK-Modellprogramm „Demokratie lernen und leben“ bei der Forschungsgruppe Modellprojekte und Lehrbeauftragte im Fachbereich Erziehungswissenschaft, Universität Mannheim

2005 bis 2008: Professorin für Bildungswissenschaft an der Universität Trier

2009 bis 2013: Professorin für Bildungswissenschaft und Prorektorin für Forschung, internationale Beziehungen und Diversität an der PH Heidelberg

seit 2013: Professorin für Bildungswissenschaft, Universität Heidelberg, und Gastprofessorin Pädagogische Hochschule Heidelberg

2017-2018: Forschungssemester: Gastwissenschaftlerin an der University of Canterbury in Christchuch/Neuseeland, Gastvorträge auf Einladung der Flinders University, Adelaide/Australien, der Universität Tokyo/Japan und der Universität Kyoto/Japan
 

Aktuelle Forschungsprojekte des Arbeitsbereichs Schulpädagogik:

Abgeschlossene Forschungsprojekte des Arbeitsbereichs Schulpädagogik:

  1. Kooperatives Lernen in der Lehrerbildung (COMET)
  2. Wissenschaftliche Begleitung und Evaluation des Mannheimer Unterstützungssystems Schule (EVA MAUS)
  3. Engagiert lernen im Jugendalter
  4. Wissenschaftliche Begleitung "Längeres gemeinsames Lernen mit dem Schwerpunkt der Entwicklung innovativer Lernumgebungen im Rahmen der Thüringer Gemeinschaftsschule" an der Staatlichen Jenaplan-Schule Jena
  5. Wissenschaftliche Begleitung des Family-Programms: Familie schafft Chancen
  6. Stärkung von Selbstregulation und Metakognition als Element eines kompetenzorientierten Lernprozesses: "Lernen lernen"
  7. Wissenschaftliche Begleitung der Einführung von Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg

Publikationen

Hier finden Sie eine Auswahl der Publikationen.
Die komplette Publikationsliste finden Sie auf der heiBIB-Seite von Frau Sliwka oder können Sie hier als PDF herunterladen.

 

Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 04.12.2018
zum Seitenanfang/up